Presse

Fachartikel und mehr

Supply-Chain-Philosophie ganzheitlich umsetzen

Mit modernen Mitteln zu einer neuen Effizienz


Fachartikel, TextileTechnology , erschienen am 16.06.2014
Von Andreas Capellmann


Der international aufgestellte Spezialtextilien-Hersteller Mehler Texnologies GmbH, Hückelhoven optimiert derzeit Zug um Zug die Organisation der gesamten Wertschöpfungskette. Mit der Advanced Planning and Scheduling-Software (APS) von SCT Supply Chain Technologies GmbH sollten zunächst nur die Bestände reduziert werden. Inzwischen wird die APS immer mehr zur Unterstützung und Umsetzung einer ganzheitlichen Supply-Chain-Philosophie eingesetzt.

Mehler Texnologies ist mit rund 600 Mitarbeitern in Europa, den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten eines der größten Unternehmen im Bereich Produktion und Vertrieb beschichteter Gewebe. Die Produkte werden zu Planen (LKW-Planen, Abdeckplanen, Containerplanen, etc.), Bannermaterialien, Membranen für Textiles Bauen oder zu Sonnensegeln und Schirmen verarbeitet.

Durch eine immer weiter fortschreitende Supply-Chain-Optimierung wurden in der Vergangenheit die Bestände nachhaltig gesenkt, der Dispositions-Aufwand reduziert und gleichzeitig die Lieferbereitschaft verbessert.

Mehler_Melbourne-Showgrounds

Mehler Texnologies stellte unter anderem das beschichtete Gewebe für den Grand Pavillon der Melbourne Showgrounds her. Das Unternehmen mit Stammsitz in Hückelhoven ist international marktführend und produziert und vertreibt jährlich über 50 Millionen Quadratmeter Material.

Ein Supply-Chain-Direktor sorgt für die kontinuierliche Optimierung der Supply-Chain auch an den internationalen Standorten. Es wird nun nachhaltig an der Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette gearbeitet.

Der vollständige Artikel ist aus urheberrechtlichen Gründen nur über das Fachmedium zu beziehen: Textile Technology

Alternativ können Sie auch das Fallbeispiel als PDF herunterladen.

Print Friendly, PDF & Email